Kongress "Seele im Gesundheitswesen" findet nicht statt

Anmeldezahlen blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück

Der für Juni 2024 geplante 2. Ökumenische Kongress der Seelsorge im Krankenhaus und im Gesundheitswesen wird nicht stattfinden. Ende Februar erfolgte in Hannover die Absage durch die Verantwortlichen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, die als Veranstalterin auch die Geschäftsführung stellte.

Die Anmeldezahlen zum Kongress blieben weit hinter den Erwartungen zurück – sowohl mit Blick auf die Anzahl als auch auf die bundesweite Verteilung. Der geplante dreitägige Kongress mit seiner Vielzahl von Vorträgen, Podien und Workshops kann damit dem Anspruch an eine bundesweite Wirkung nicht mehr gerecht werden. Der erforderliche Aufwand und die zu erwartende Resonanz stehen in keinem sinnvollen Verhältnis zueinander; eine Absage zum jetzigen Zeitpunkt ist somit die einzig verantwortbare Entscheidung. Alle bisherigen Ticketkäufe werden durch die Geschäftsführung des Kongresses rückabgewickelt.

Die Verantwortlichen aus den evangelischen Landeskirchen und katholischen Bistümern werden zeitnah beraten, in welcher Form die Anliegen und Themen des Kongresses angemessen bearbeitet und weitergeführt werden können.

„Seele im Gesundheitswesen“ – 2. Ökumenischer Kongress in Hannover

Wandlungsprozesse verlangen nach neuen Wegen

„Seele im Gesundheitswesen. Der Beitrag der Kirche zur gesellschaftlichen Wohlfahrt“ – unter dieser Überschrift steht der dreitägige Ökumenische Kongress der Seelsorge im Krankenhaus und Gesundheitswesen, der im Juni dieses Jahres in Hannover stattfindet. „Seit dem ersten Kongress dieser Art 2017 in München sind die Fragestellungen und Themen, die die Seelsorge im Gesundheitswesen umtreiben, noch relevanter und dringlicher geworden“, sagt Uwe Keller-Denecke vom Zentrum für Seelsorge und Beratung in Hannover.

Mehr lesen

Frühbuchungsrabatt bis 31. März

Rund 50 Vorträge, Workshops und Podien, dazu eine Reihe von Begleitveranstaltungen bietet der 2. Ökumenische Kongress der Seelsorge im Krankenhaus und Gesundheitswesen. Noch bis 31. März können Tickets mit Frühbuchungsrabatt erworben werden. Uwe Keller-Denecke, Geschäftsführer des Kongresses, freut sich über Zusagen renommierter Referent*innen aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz, die sehr unterschiedliche Aspekte des Kongressthemas „Seele im Gesundheitswesen“ beleuchten werden.

Zum Ticketshop

Informationen rund um den Kongress